Seiteninhalt
02.10.2020

Rahmen für Endausbau der Roger-Drapie-Straße

Gute Entwicklung der Baumaßnahmen im Erndtebrücker Neubaugebiet

Die gesetzten Randsteine geben dem Endausbau der Roger-Drapie-Straße bereits jetzt einen Rahmen, weitere Straßenausbaumaßnahmen folgen. Die Gemeinde Erndtebrück freut sich bei den Baumaßnahmen im Erndtebrücker Neubaugebiet über Einhaltung des vorgesehenen Zeitplans.

Wie vereinbart haben in der Roger-Drapie-Straße die Baumaßnahmen des Straßenendausbaus Mitte September begonnen. Blauer Himmel, weder Regen und noch Frost, ideale Bedingungen für eine gute Umsetzung der Maßnahmen. Die Setzung der ersten Randsteine bergseits ist mittlerweile fast abgeschlossen. Darauf folgen die Randsteine der Talseite der Straße, das Pflaster und die Rinnen. Abschließend wird die Straße durch eine Deckschicht Asphalt versiegelt und somit finalisiert.
Durch minimales Gefälle der Straße Richtung Talseite kann Regen oder Oberflächenwasser gezielt in der eingeplanten Rinne ablaufen. Dem Ortskern zugewandt befindet sich außerdem auch der 1,50 Meter breite, gepflasterte Mehrzweckstreifen für Fußgänger.

Die Roger-Drapie-Straße, die den Namen des ehemaligen Bürgermeisters der französischen Partnerstadt Bergues trägt, kann demnach bei weiterhin positivem Verlauf der Baumaßnahmen zum anvisierten Datum fertiggestellt werden. Somit könnte der Endausbau der Straße im Erndtebrücker Neubaugebiet planmäßig Ende 2020 abgeschlossen werden.