Seiteninhalt
17.03.2021

REGIONALE 2025: Neue Wohnformen und Coworking im alten Sägewerk

Das “KoDorf“ bringt modernes Arbeiten und Wohnen nach Erndtebrück

Erndtebrück/Südwestfalen. 16.03.2021

In unmittelbarer Nähe des Ortskerns von Erndtebrück soll auf dem Gelände des alten Sägewerks eine moderne und nachhaltig gebaute Wohnsiedlung entstehen. Die Pläne umfassen neben kleinen, ökologischen Holzhäusern auch mehrere Gemeinschaftsgebäude mit einem Coworking-Space, Veranstaltungsflächen und einer gemeinschaftlich nutzbaren Küche. Das “KoDorf“ soll zum einen Neubürgerinnen und Neubürger für das Leben auf dem Land begeistern, aber auch den Einheimischen zur Verfügung stehen. Das Projekt wurde nun im Rahmen der REGIONALE 2025 vom zuständigen Ausschuss mit dem ersten Stern ausgezeichnet.

„Der erste Stern macht für uns den Weg frei für eine wegweisende Entwicklung in Erndtebrück. Wir sind der festen Überzeugung, dass ein ‘KoDorf‘ einerseits perfekt in unsere Zeit passt und andererseits optimal an die Geschichte des Ortes anknüpft,“ freut sich Frederik Fischer von der Vielleben eG, der das Projekt initiiert und nach Südwestfalen gebracht hat. Mit der Gemeinde Erndtebrück hat die Genossenschaft die ideale Partnerin gefunden, um das “KoDorf“ hier in Südwestfalen umzusetzen.

Gemeinsam wollen sie dem alten Sägewerk neues Leben einhauchen und modernes Leben und Arbeiten in die Gemeinde bringen. „Das Projekt wird durch das digitale Arbeiten möglich, der Baustil der Gebäude wird sich an Nachhaltigkeitsüberlegungen ausrichten und Gemeinschaftssinn ist ein authentischer Wert, den man in Erndtebrück täglich erlebt,“ erklärt Bürgermeister Henning Gronau. „Das Projekt passt somit ideal in die Zielsetzung der REGIONALE 2025. Über die Auszeichnung mit dem ersten Stern freue ich mich daher sehr und danke den Initiatoren für diese tolle Idee.“

Die Wohnsiedlung soll einerseits ein Anziehungspunkt für gut ausgebildete und überwiegend digital versierte Fachkräfte aus Südwestfalen und aus anderen Regionen Deutschlands werden. Aber auch die Menschen in Erndtebrück sollen vom „KoDorf“ profitieren. Denn der Fokus des Projekts liegt auf der Gemeinschaft zwischen neu Zugezogenen und Einheimischen. Hier entsteht nicht nur eine neue Wohnsiedlung, sondern auch ein Treffpunkt und Veranstaltungsort für die gesamte Gemeinde, der durch die Nutzung des alten Sägewerks auch die Geschichte Erndtebrücks mit einbezieht.

Die REGIONALE 2025 ist ein Strukturprogramm des Landes NRW. Südwestfalen hat sich erfolgreich beworben und wird nun bei Fördermitteln bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen der REGIONALE 2025 erhalten Projekte bis zu drei Sterne. Darüber beraten die Gremien der REGIONALE 2025, die mit Vertreterinnen und Vertretern aus ganz Südwestfalen und den unterschiedlichsten Organisationen besetzt sind. Der erste Stern wird für eine herausragende Idee vergeben, der zweite für ein tragfähiges Konzept. Beim dritten Stern sind Fördermittel sicher und das Projekt kann umgesetzt werden.

Quelle: Südwestfalen Agentur GmbH