Seiteninhalt
20.04.2020

Ideenbörse füllt sich

Rückmeldung zur Bürgerbefragung noch bis Ende April möglich

Aufgrund des positiven Feedbacks verlängert die Gemeinde Erndtebrück den Zeitraum für die Teilnahme an der Bürger-Umfrage. Seit Ende März sind die Einleger der Bürgerbeteiligung nun im Erndtebrücker Kernort und den Ortschaften unterwegs und die Gemeinde erfreut sich täglich über neue und positive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. In den zurückgesendeten Antwortbögen wird schnell deutlich, wie viel Mühe sich die Erndtebrückerinnen und Erndtebrücker bei der Beantwortung der Fragen gegeben haben. Neben sehr umfangreichen Antworten, haben das Rathaus auch Gedichte und Zeichnungen erreicht.

Die Umfrage ist für die Gemeinde eine Art Ideenbörse, die schon jetzt mit vielen Ideen, Wünschen und Vorschlägen gefüllt ist. Das bisherige Feedback der Bürger ist teilweise, so ausführlich, dass es die Umfragezettel überragt und auf DIN A4 Seiten weitergeführt wird. Auch Zeichnungen, von Wassertürmen, Pferdegespannen oder den Erndtebrücker Koordinaten auf T-Shirts lassen auf vielfältige Gedanken zum Thema Erndtebrück schließen.

Aus diesem Grund möchte die Edergemeinde die Befragung noch bis Ende April verlängern. Für die Bürgerinnen und Bürger, die keine Befragung erhalten haben sollten, liegen in den Filialen der Sparkasse und der Volksbank Erndtebrück neben den Einwurfboxen, noch einige Exemplare aus. Auch bei der Einwurfbox am Rathaus gibt es noch weitere Befragungen, die noch bis zum 30. April ausgefüllt werden können.

„Jeder, der sich beteiligt, hilft dabei Erndtebrück auf den Punkt zu bringen und zu zeigen, weshalb uns allen Erndtebrück so am Herzen liegt. Dies zeigt sich besonders in der regen Teilnahme, für die ich mich bedanken möchte. Außerdem sind wir natürlich weiterhin auf die Antworten der Erndtebrückerinnen und Erndtebrücker gespannt“ so der Bürgermeister abschließend.

Ein Gedicht von Horst Zepp als Antwort auf die Bürgerbeteiligung:

Was reimt sich wohl auf Erndtebrück,

da ist in erster Linie “Glück”.

Ein Glück, wo ich zu Hause bin,

hier macht das Leben täglich Sinn.

Hier hab’ ich alles, was ich brauch’,

und nette Menschen treff’ ich auch.

Inmitten von Wäldern oder Wiesen

kann ich jeden Tag genießen.

Hier find ich Altes und Moderne,

was will ich also in der Ferne?

So komme ich auf “Glück” zurück

im liebenswerten Erndtebrück!