Seiteninhalt
14.04.2020

Befahrung der Erndtebrücker Wirtschaftswege

Erndtebrück. Nach Ostern werden in Erndtebrück knapp 600 Kilometer Wirtschaftsweg befahren und erfasst. Grund dafür ist, dass die Gemeinde Erndtebrück derzeit ein kommunales Wirtschaftswegekonzept erstellen lässt. Mit diesen Leistungen wurde die Ge-Komm GmbH I Gesellschaft für kommunale Infrastruktur aus dem Osnabrücker Land beauftragt.

Erndtebrücker Bürgerinnen und Bürger müssen sich also nicht wundern, wenn sie nach den Feiertagen auf die gekennzeichneten Fahrzeuge der Ge-Komm GmbH treffen. Der Einsatz der geländetauglichen Allradfahrzeuge ist notwendig, um alle Wegeabschnitte lückenlos bereisen zu können. Die Besatzungen der Fahrzeuge der Ge-Komm GmbH verfügen allesamt über die notwendige Berechtigung und können sich entsprechend ausweisen. Zur Erfassung und Dokumentation der vielfältigen relevanten Attribute und Informationen sind sämtliche Fahrzeuge der Flotte der Ge-Komm GmbH mit Spezial-Kameraausrüstungen und systemoptimierten EDV-Hard- und Softwarelösungen ausgestattet.

Ziel der Befahrung ist es, die knapp 600 Kilometer gemeindeeigener und auch privater Wirtschaftswege außerhalb der Ortschaften zu erfassen und so ein kommunales Wirtschaftswegekonzept zu erstellen. Für die Gemeinde Erndtebrück stellt die Erstellung eines Wirtschaftswegekonzepts, dessen Aufbau zu 75 % durch das Land NRW gefördert wird, die Voraussetzung dar, dass auch zukünftig die Erneuerung von Wegen in der gleichen Höhe gefördert werden kann.