Seiteninhalt
04.02.2020

Ausstellung Vera Lauber

Alles aus dem WEIßEN und GRÜNEN Bereich

Vera Laubers Ausstellung „Alles aus dem weißen und grünen Bereich“ ist im Erndtebrücker Rathaus zu sehen. Ein weißes Raster im Schnee, Bäume umgeben von Laubstrudeln und rote Beeren in einem spielerischen Feld aus Sand – unsere Natur auf einen besonderen Blick.

Zur Vernissage begrüßte Bürgermeister Gronau Vera Lauber und die Besucher und merkt zu Beginn die Unterschiedlichkeit der bisherigen Ausstellungen an. Von expressionistischer Acrylmalerei zu lyrischer oder gar digitalisierter Kunst. Mit der Ausstellung von Vera Lauber gibt das Rathaus nun einen Blick in eine besondere Kunstrichtung: LandArt.

LandArt ist die Verwandlung eines Naturraumes in ein Kunstwerk, oder wie die Ausstellung deutlich zeigt: ‚gestaltete Natur‘. Ein Widerspruch? Keinesfalls. Hier bewegt sich ein Haufen Kiefernzapfen in einer Perlenkette durch das Dickicht, eine zerbrechliche Seifenblase gefriert an einem Grashalm und ein blauer Streifen schlängelt sich entlang der Rinde den Baum empor. Die Ausstellung zeigt Fotografien von Naturlandschaften, die durch manchmal nur minimalen Eingriff besonders wirken, einen zweiten Blick erbitten und so zum Schmunzeln anregen.

Dass LandArt ein Stil ist, in dem man sich zunächst auf die Natur einlassen muss, erklärt die Raumplanerin bei der Eröffnung. Auf den Wegen durch die freie Natur beginnt der künstlerische Schaffensprozess stets damit, den Ort und die Materialien auf sich wirken zu lassen. So folgt auf das anfängliche Erspüren, der Moment des Entstehens bis hin zu dem magischen Augenblick in dem ‚es alles zusammen passt‘. Hier verbindet sich die natürliche Umgebung mit dem handgemachten Naturkunstwerk zu einer stimmigen Einheit.

Die Ausstellung umfasst alle Jahreszeiten in weiß und grün, weitgreifend und detailliert. Sie ist noch bis zum 23. Februar geöffnet und kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden.

Viele tolle Einblicke und Informationen gibt es auch auf: www.veralauber.de