www.erndtebrueck.de

Wirtschaft

Führungswechsel auf dem Hachenberg

Führungswechsel in der facettenreichsten Kompanie auf dem Hachenberg

Im Rahmen eines feierlichen Appells übertrug der Kommandeur des Einsatzführungsbereiches 2, Oberst Dieter Beck, die Führung der Stabs-/ und Unterstützungskompanie 22 von Major Lars Rißmann an Hauptmann Rainer Schmeil.

"Sie können stolz sein auf die von ihnen geleistete Arbeit", lobte Oberst Beck in seiner Rede die Leistung des scheidenden Kompaniechefs. Ohne die wichtigen Dienstleistungen ihrer Kompanie dreht sich an diesem Standort kein Radar, läuft kein System und keine Maschinenanlage sowie kein Kraftfahrzeug, und es ist keine Versorgung mit Material möglich, betonte der Kommandeur die Bedeutung der Kompanie für die Auftragserfüllung auf dem Hachenberg.

Vor etwa vier Jahren übernahm Major Rißmann die Führung dieser sehr facettenreichen Kompanie, in der vielfältige und für den operationellen Auftrag des Verbandes unverzichtbare Unterstützungsaufgaben wahrgenommen werden. Bei den Angehörigen der Kompanie bedankte er sich für die hervorragende Arbeitsleistung auf hohem Niveau und verlor in seiner Rede dabei nicht den Blick nach vorn. "Bis zur Inbetriebnahme des neuen Einsatzgebäudes sind von ihnen noch umfangreiche Arbeiten und zusätzliche Belastungen zu bewältigen", spornte Rißmann die angetretene Truppe zu weiterer Höchstleistung an. In seiner neuen Verwendung als Rüstungsstabsoffizier beim Logistikamt der Bundeswehr in St. Augustin wird er künftig für die Rüstung von Material der satellitengestützten Aufklärung sowie die Fernmelde- und elektronische Aufklärung zuständig sein.

"Es wird bestimmt nicht langweilig."

Oberst Dieter Beck begrüßte den neuen Chef, Hauptmann Rainer Schmeil, im Team des Einsatzführungsbereich 2 sehr herzlich und wünschte ihm für die vor ihm liegende Zeit alles erdenklich Gute. "Durch die neue Struktur des Einsatzführungsdienstes der Luftwaffe, mit Beginn des Jahres 2011, wird es bestimmt nicht langweilig", richtete Beck seine Worte an den neuen Kompaniechef, der bereits als Zugführer des Abgesetzten Technischen Zuges 352 in Cölpin Führungserfahrung sammeln konnte und für die vor ihm liegende anspruchsvolle Aufgabe somit gut vorbereitet ist.

"Seien sie aufrichtig, loyal und haben sie Vertrauen in sich selbst und andere und füllen sie den Dienstleistungsgedanken in diesen bewegten Zeiten für unser aller Erfolg mit Leben", akzentuierte Hauptmann Schmeil am Ende des Appells seine Erwartungen an das Personal seiner Kompanie.

Im Rahmen eines kleinen Empfanges wurde Major Rißmann anschließend aus dem Kreis der Kameradinnen und Kameraden verabschiedet und Hauptmann Schmeil entsprechend aufgenommen.

Beim Übergabeappell. Der neue und der alte Chef zusammen mit dem Kommandeur.
Beim Übergabeappell. Der neue und der alte Chef zusammen mit dem Kommandeur.
(Im Vordergrund v.l.n.r.) Hauptmann Rainer Schmeil, Major Lars Rißmann und Oberst Dieter Beck.

Text: Andreas Haßler
Foto: Andreas Haßler