Seiteninhalt

Rosengarten Alter Friedhof Erndtebrück

Seit dem Frühling 2013 ist Erndtebrück um eine Attraktion reicher! Seitdem entsteht auf dem Alten Friedhof ein Rosengarten mit überwiegend historischen, häufig auch sehr seltenen Sorten, die unter den rauen Bedingungen des Wittgensteiner Landes hervorragend gedeihen.

Es handelt sich hierbei um ein rein privat finanziertes und organisiertes Projekt zweier Rosenfreundinnen, deren eigene Gärten zu klein wurden für all die Rosenschätze, die sie noch haben wollten.
Der Schwerpunkt liegt bei den einmalblühenden historischen Rosen, wie Gallicas, Centifolien, Damaszenern und Albas. Dazu kommen seltene Polyanthas, Rambler und Wildrosen. Ob sich auch die öfterblühenden Remontantrosen und Bourbonen auf Dauer in unserem Mittelgebirgsklima auf etwa 500 m über NN bewähren werden, wird sich zeigen. Die bisherigen Erfahrungen sind überwiegend positiv.

Inzwischen konnten – auch durch Pflanzenspenden von Rosenfreunden aus ganz Deutschland – fast 400 verschiedene Rosensorten gepflanzt werden. Etliche davon sind echte Raritäten, die nur noch in wenigen Rosarien oder privaten Sammlungen existieren.

Da der Alte Friedhof auch weiterhin als öffentlicher Friedhof fungiert, ist der Zutritt jederzeit kostenlos möglich.

 

Autor: Antje Laues-Oltersdorf